Ja, ich lebe noch und ich war sogar im Kino!

Hallo Welt, ich lebe noch. Irgendwie klappt das mit dem regelmäßigen Bloggen nur so semi, wenn der Terminplaner und auch der Kopf zu voll sind. Ich habe vermutlich noch nie so sehr den Frühling herbeigesehnt, wie in den letzten zwei, drei Wochen. Das fehlende Sonnenlicht macht mir wirklich sehr zu schaffen und zur permanenten Müdigkeit gesellt sich inzwischen auch eine sehr getrübte Grundstimmung dazu.… Weiterlesen

Erste Arbeitswoche: check!

Das war sie also, die erste Arbeitswoche 2019. Sie begann für uns alle direkt mit einem gewaltigen Schock: die Kaffeemaschine hat während unserer Abwesenheit offensichtlich Suizid begannen. Ganz schön hart, wenn man Montagmorgen nach knapp drei Wochen Urlaub keinen Kaffee hat, um erstmal ansatzweise wach zu werden. Während meines Urlaubs empfand mein Körper 11/12 Uhr als angemessene Aufstehzeit.… Weiterlesen

Endlich Urlaub, endlich Ruhe

Eigentlich ein Paradoxon, dass Weihnachtsurlaub das Wort „Urlaub“ beinhaltet. Urlaub bedeutet für mich Entspannung, Ausschlafen, Zeit für mich und all die Dinge, die im hektischen (Arbeits-)Alltag kaum Platz finden. Beim jährlichen Weihnachtsurlaub ist das aber anders. Erst die vermeintlich besinnlichen Feiertage, in denen man Familie und Freunde unter einen Hut bringen muss. Es mag sie zwar geben, die Familien, die an Weihnachten tatsächlich besinnlich und voller familiärer Zuneigung sind.… Weiterlesen